Neue UV-Schutz-Verordnung und Solarienbesucher

Jeder kennt sie zumindest von außen: Sonnenstudios, die Schönheit und Fitness verheißen. Doch auch an anderen Stellen warten Solarien auf ihre Besucher. Im Wellness-Bereich des Hotels, dem Sportstudio oder auch im Kosmetiksalon. In zahlreichen Studien wird diskutiert, in welchem Ausmaß die Inanspruchnahme bleibende Hautschäden und Folgeerkrankungen nach sich ziehen kann.

„Neue UV-Schutz-Verordnung und Solarienbesucher“ weiterlesen

Kindergartenpflicht

Dass ein Kind per Gesetz zwingend ab vier Jahren den Kindergarten besuchen muss, stößt bei den Deutschen mehrheitlich auf Zustimmung. 82 Prozent unterstützen diese Forderung. Fragt man nur die betroffenen Mütter und Väter, wächst die Zustimmung sogar auf 87 Prozent – und dies weitgehend über Partei- und Lebensformgrenzen hinweg.

„Kindergartenpflicht“ weiterlesen

Zahlen für die Kultur! Eine Randnotiz

„Kultur für alle“. So lautete Ende der siebziger Jahre der berühmt gewordene Slogan aus der Feder des Frankfurter Kulturstadtrats Hilmar Hoffmann. Hoffmann veröffentlichte ein gleichnamiges Buch – heute ein kulturpolitischer Klassiker (Hoffmann 1979). Die Sichtweise, Kulturpolitik sei vornehmlich eine Art „staatlicher Kulturpflege“, war fortan eine Perspektive von gestern.

„Zahlen für die Kultur! Eine Randnotiz“ weiterlesen

Angst vor großen Daten?

Ursprünglich beschreibt der Begriff „Big Data“ Datenbestände, die aufgrund ihres Umfangs, ihrer Unterschiedlichkeit oder ihrer Schnelllebigkeit nur begrenzt durch aktuelle Datenbanken und Daten-Management-Tools verarbeitet werden können.1 Das heißt, sie sind von Menge und Komplexität so groß, dass sie an die Grenzen aktueller Technik stoßen. Diese Definition ist etwas veraltet und bisher nicht durch eine neue ersetzt worden. Denn obwohl die allerorten gesammelten Datenmengen gigantische Dimensionen erreichen, sind inzwischen Computer in der Lage, diese zu verarbeiten. Dabei geht es beispielsweise um Kundendaten, die über lange Zeit akkumuliert werden. Um Bewegungsspuren, die wir beim Durchstöbern des Internets hinterlassen. Smartphones, Smart-TVs, aber auch Navigationsgeräte im Auto melden mannigfaltige Nutzungsdaten zurück an ihre Hersteller. Die Datensammlung geht inzwischen bis in den Keller: Smart Meter ersetzen Stromzähler und protokollieren minuziös den Verbrauch.

„Angst vor großen Daten?“ weiterlesen