Wie die Erfahrung von Interviewern die Datenqualität beeinflusst

Als Sozialforschungsinstitut haben wir das Ziel, für Öffentlichkeit und Wissenschaft stets Daten mit einem hohen Maß an Qualität zur Verfügung stellen zu können. Wie Patricia Gwartney es treffend zusammenfasst, spielen Interviewer in persönlichen und telefonischen Befragungen dabei eine zentrale Rolle.

„Wie die Erfahrung von Interviewern die Datenqualität beeinflusst“ weiterlesen

Selektivität – von MCAR, MAR, NMAR und MARC

Jede Erhebung hat Datenlücken. Zum einen fehlen Datensätze vollständig (Unit-Nonresponse). Zum anderen fehlen Angaben zu einzelnen Merkmalen (Item-Nonresponse). Unit-Nonresponse-Fälle haben in den vergangenen Jahren zugenommen – sei es wegen geringer werdender Erreichbarkeit, sei es aufgrund von sinkender Teilnahmebereitschaft. Welche Auswirkungen haben diese Datenlücken und wie ist damit umzugehen? Letztlich geht es um die Generalisierbarkeit der
Ergebnisse, also um Aussagen, die über die Stichprobe hinaus für die zugrunde liegende Population Gültigkeit besitzen sollen.

„Selektivität – von MCAR, MAR, NMAR und MARC“ weiterlesen

infas auf der ESRA-Konferenz in Lissabon

Vom 17. bis 21. Juli findet in Lissabon die siebte Konferenz der European Survey Research Association (ESRA) statt. Ein guter Grund, die Veranstaltung zu besuchen:  Zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von infas werden mit Vorträgen dort vertreten sein und Erfahrungen aus Studien und Methodentests berichten.

„infas auf der ESRA-Konferenz in Lissabon“ weiterlesen